Manuel Thomi 26.08.2021

Es braucht doch sehr viel Feingefühl und minimale Steuerkorrekturen, um den Heli vom Boden abzuheben oder zu landen. Die Tipps und Erklärung von Roman waren dabei sehr hilfreich. So bekam auch ich mit der Zeit ein  die Flugsituation und was gerade gemacht werden muss, um den Heli nicht gleich in den Boden zu rammen.

 

Roman hat dabei die Situation aber immer voll im Griff und unterstützt, wo es nötig ist. Und das Ganze noch so sympathisch, dass man es gar nicht merkt, was er alles im Hintergrund tut, um den Frust eines Absturzes zu verhindern.

 

Das Visual sowie das wirklich grossartige Cockpit mit den realistischen Instrumenten haben mich völlig in die Simulation eintauchen lassen. Der nach dem Start doch eher entspanntere Reiseflug gab dann die Gelegenheit mehr über das Heli fliegen und die Hintergründe des EC-Simulators zu erfahren.

 

Für mich war es eine tolle Erfahrung, auch wenn ich noch viel mehr Zeit im Heli-Simulator bräuchte, um wirklich ein Gefühl für den Heli zu entwickeln und vorausschauend agieren zu können. Der Simulator bietet dafür die besten Voraussetzungen. Aber auch für Personen, welche einfach einmal einen Eindruck vom Heli fliegen erhalten wollen, kann ich dieses Erlebnis wärmstens weiterempfehlen.

 

Vielen Dank Roman für die interessante Zeit im Simulator.

Manuel Thomi

 


Raphel Flöder 01.05.2021

Wer den Helikopter in der Garage erblickt, ist schon gespannt. Der Mast dieses EC 135 fehlt, sonst steht da die ganze Maschine drin und lädt zum einsteigen ein. Die echten Bedienelemente und Anzeigen im Cockpit machen jeden noch so aufwendigen Heimsimulator am Schreibtisch lächerlich. Jeden Schalter und jeder Knopf fände man so in einem fliegenden EC 135.

 

Über ein Linear-Motion (Spindelantrieb) wird sogar die Rückwirkung von äusseren Kräften wie Wind auf die Steuerung spürbar. Erstaunlich sind die grossen Wege von Collektive und Pedal, bei bleibendem Feingefühl. Die Szenerie des Alpenflugs macht das Erkennen der Berge einfach, sofern man sie denn erkennt.

 

Im EventCopter135 zu fliegen ist das Realitäts nahste, was ich mir vorstellen kann. Wer darin fliegt erfährt, was es bedeutet einen Helikopter zu steuern. Tolle Landschaften und eben das Fliegen, aber auch eine zuerst unlösbare Herausforderung an Koordination und Auffassung der Aussenwelt und Instrumente. Dabei kamen der Funk mit der Flugkontrolle und Wettereinflüsse noch gar nicht vor. Ist der Lehrling überfordert, zeigt Roman gekonnt vor, wie man den Helikopter an die Zügel nimmt.

 

Den Umgang mit den drei Steuerelementen Kollektiv, zyklische Verstellung und Heckrotorpedale zu erlernen erfordert einige Stunden, bleibt dann aber im "Fahrradgedächnis" bestehen und kann im wesentlichen im Simulator erlernt werden, allerdings etwa um eine Grössenordnung günstiger wie im physischen Flug. 

Mich haben die zwei Stunden inspiriert und dazu gebracht, ernsthaft über eine Pilotenlaufbahn nachzudenken.

 

Absolut genial!

Vielen Dank und hoffentlich bis bald wieder!

Raphael


Alain Känel 24.04.2021

Zu meinem 60 Geburtstag habe ich von Barbara und Erich Schlegel einen Schnupperflug im Hubschrauber-Simulator von Roman Marti erhalten.

 

Die Vorfreude einen Helikopter in einem Simulator fliegen zu können war gross. Auch die Vorstellung eines Simulators war eigentlich klar. Tisch, darauf Bildschirme, Joystick und einen Stuhl. Mit dem Joystick etwas nach vorn, nach hinten rechts oder links je nachdem wohin man fliegen will.

 

Alles kam aber anders. Schon beim Anblick des Helikopters war klar. Hier geht es nicht um Spielerei sondern um etwas ganz besonderes. Selber versuchen den Helikopter in der Luft zu halten und selber zu fliegen. Das ganze Paket (Roman und Helikopter) nur vom feinsten. Helikopter originalgetreu und funktionstüchtig. Nach einer kurzen theoretischen Einführung ging dann die Reise los. Äusserst spannend und anspruchsvoll. Nach 1 ½ Stunden Flug war ich glücklich wieder gelandet zu sein, war fix und fertig aber überglücklich diese Erfahrung gemacht zu haben.

 

Der Samstagnachmittag hat sich mehr als gelohnt und es war eine äusserst spannende Erfahrung die ich mit weiteren Lektionen vertiefen werde. So einen Schnupperflug kann ich jedem empfehlen.

 

Lieber Roman. Herzlichen Dank für die super Erfahrung. Wir sehen uns bald wieder.


Ina und Norbert 20.02.2021

Ein Schnupperflug im Heli. Damit konnte ich als Geschenk meine Frau überraschen. Schon lange liess sie zwischen den Zeilen diesen Wunsch erblicken und so waren wir gespannt, was der Simulator uns bieten konnte (als Begleitung durfte der Schenkende im Fond mitfliegen).

Nach einer theoretischen Grundeinführung ging es los, Realfeeling mit Sound and Vision. Mehr als 90 Minuten ging es quer über die Schweiz, Alpen, Voralpen, Seenlandschaft und Tiefflug über die eigene Wohngemeinde inbegriffen, ebenso „Boxenstopp“ zum Auftanken. 

 

Nach der Landung gab es noch einen ausführlichen Plausch über geleistete Umbau Arbeiten und zur Geschichte dieses Helis. Kurzum, eine runde, gelungene Sache, die wir gerne weiterempfehlen können.

Wir wünschen weiterhin interessante und interessierte Teilnehmer

Gruss Norbert und Ina


Vater und Söhne Schaller 30.12.2020

Wir hatten einen coolen Nachmittag im Heli!

Der Simulator ist super eingerichtet und es hat sich super echt angefühlt, im Heli zu "fliegen".

Die visuelle Umsetzung der Landschaft und der Sound im Heli sind top!

Fantastischer Flug zum Matterhorn, über den Aletschgletscher und an der Eigernordwand vorbei.

Kommen gerne wieder einmal und können Roman als Instruktor nur empfehlen.

 

Gruss Oli, Gregory und Nicholas


Julien Rion 14.11.2020

 Ein Cooles Geschenk.

 

Ich habe von meiner Mutter einen Schnupperflug auf dem EventCopter 135 als Geschenk erhalten.

Dieser Schnupperflug hat mir wirklich sehr viel Spass gemacht. Es war für mich sehr spannend, so realistisch zu fliegen, ohne dabei wirklich den Boden zu verlassen.

Alles ist so detailliert, die Steuerung, die Instrumente am Cockpit, der Sound und eine schöne Schweizer Landschaft von oben.

 

Roman mein Fluglehrer hat mir viele Hinweise gegeben und hat mich dabei gut unterstützt. 

 

Vielen Dank 


Ueli Pfenninger 01.11.2020

Mein Eventcoptererlebnis vom Sonntag 01.11.2020

 

Es gibt Leute die schlafen am Sonntagmorgen aus und es gibt andere welche sich nach Samstagern begeben um 2 Stunden im Helisimulator zu schwitzen 

Ich gehörte zur zweiten Gruppe und sollte es nicht bereuen.

Nach der Begrüssung durch meinen Instruktor und Fluglehrer Roman sowie einer theoretischen Einführung ging es schon los im Simulator. Das umfangreiche Startprozedere inkl. den nötigen Checks wurde von Roman kompetent erklärt und durchgearbeitet, dann konnte auch schon abgehoben werden und er flog uns zum Übungsplatz auf dem Flughafen.

Nach einigen Erklärungen zum Schwebeflug wurde mir die Steuerung Schritt für Schritt übergeben. Zuerst nur der Heckrotor, nachher zyklische und die kollektive Steuerung.

Nach einigen bereits schweisstreibenden Schwebeübungen gings auf den ersten Rundflug in Richtung Matterhorn.

Die koordinativen Anforderungen an Hände/Füsse/Augen nach "draussen"/Augen auf die Instrumente sind sehr anspruchsvoll. Jede Änderung des Anstellwinkels der Rotorblätter erfordert eine Änderung der Hecksteuerung (dieses muss immer optimal ausgerichtet sein), die Rotordrehzahl soll möglichst im optimalen Bereich sein, künstlicher Horizont, Steigrate, Geschwindigkeit, die Umgebung, Windeinflüsse, alles muss ständig im Blick und unter Kontrolle sein.

Und weil langsam alles so rund lief, kam der Übermut auf. Ja und Übermut tut (auch beim Helifliegen) selten gut… Kurzum: nach dem Absturz wurde alles wieder in Grundstellung verbracht und es folgte ein erneuter Start auf der Homebase 😉

Diesmal ging es in Richtung Sion, ein Flug durchs Rohnetal mit viel Platz um Volten zu fliegen und Landungen zu üben.

 

Ja und die Zeit verging wortwörtlich wie im Flug und nach den knapp 2 Stunden im Cockpit der EC-135 war ich ziemlich durchgeschwitzt.

 

Vielen Dank Roman - Es war ein forderndes und tolles Erlebnis!


Joel Meile 27.12.2019

Der Flug im Simulator war eine super Sache, Roman hat mir alles gut erklärt und auch ein paar Hintergrundinformationen zum Simulator gegeben, was sehr spannend war. Als Helienthusiast, hat es mich sehr beeindruckt, wie detailgetreu der Cockpit Nachbau ist. Der zweistündige Flug war mega und viel zu schnell vorbei. Komme Sicher wieder einmal.


Tamar und Sereina 07.09.2018

Mein Mann ist Fan von Flugzeugen und Helikoptern, aber hatte noch nie selber einen Helikopter gesteuert. Ich habe ihm dieses Jahr zum Geburtstag einen Schnupperflug im Heli-Simulator bei Eventcopter 135 geschenkt. Wir konnten auf der Website einen Termin wählen und durften im Voraus eine Route wünschen. Am Tag des Fluges hat uns Roman empfangen und zuerst eine theoretische Einführung gegeben ins Heli-fliegen. Danach durfte mein Mann im Cockpit Platz nehmen während ich neben dem Helikopter zuschauen durfte. Das Cockpit ist wirklich sehr komplett gebaut. Unglaublich was man alles gleichzeitig bedienen muss und im Auge behalten muss, vor Allem beim Abflug und der Landung, sonst bewegt sich der Heli plötzlich in alle (unerwünschten) Richtungen. Zum Glück bleibt Roman nebendran stehen und gibt wenn nötig Instruktionen. Auf dem grossen Bildschirm vorne geniesst man gleichzeitig die Aussicht auf die schönen Schweizer Berge und Täler! Die sind zwar nicht ganz so scharf wie in echt, aber dennoch sehr realistisch, man fliegt wirklich zwischendurch! Wenn man Matterhorn, Eiger, Pilatus und Co. kennt, dann erkennt man sie sofort! Wenn man sie nicht kennt, kann man Roman fragen. Er kennt viele Berge und Seen, und verfolgt ausserdem den Flug auf einer Navigationskarte.  
Die zwei Stunden gingen wortwörtlich vorbei "wie im Flug" und wir haben echt Spass gehabt! Es ist beeindruckend, was Roman mit seinem kleinen Team hier auf die Beine gestellt hat! Der Eventcopter 135 fliegt erst seit kurzem, Romans Enthusiasmus für dieses Projekt ist spürbar, da verzeiht man ihm und der Technik auch gerne ein paar kleine Anfängerfehler.